Kiefergelenksdiagnostik

Home / Kiefergelenksdiagnostik

Kiefergelenksdiagnostik

Störungen und Verspannungen im Kiefergelenk können nicht nur zu einem ungeraden Biss, sondern auch zu weiterreichenden Beschwerden führen. Diese werden unter dem Begriff craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst und können mit Hilfe der Kiefergelenksdiagnostik erkannt und behandelt werden.

Dazu gehören unter anderem:

  • nicht lokalisierbare Zahnschmerzen
  • Kiefergelenks-, Kopf- und Nackenschmerzen
  • Ohrschmerzen und Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Zähneknirschen oder sogar
  • Rückenprobleme und Haltungsschäden

Mit Hilfe der Kiefergelenksdiagnostik stellen wir fest, ob die Ursache dafür in Ihrem Kausystem liegt und planen die entsprechende Behandlung. Mit modernen Diagnosemethoden und interdisziplinärer Unterstützung, z.B. durch Ostheopathie, können wir den Biss korrigieren und eine Beschwerdefreiheit wiederherstellen.